kostenfreies Webinar zum Thema Usability-Engineering-Prozess

Ist der Usability-Engineering-Prozess nur eine reine Pflicht oder bietet er einen echten Mehrwert? Beides! Denn wenn Sie den Usability-Engineering-Prozess ernst nehmen und erfolgreich umsetzen werden Sie Folgendes erreichen: Sie wissen genau, welche Anforderungen Anwender an das Produkt haben. So vermeiden Sie teure Fehlentwicklungen. Sie entwickeln gebrauchstaugliche und benutzerfreundliche Produkte, die Read more…

Trainingsthorax aus dem 3D Drucker

Ingenieure und Humanmediziner der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg haben gemeinsam ein Ausbildungs- und Trainingsmodell für Operationen am menschlichen Brustkorb entwickelt. Dieses aus realen Patientendaten mittels 3D-Druck entstandene Modell soll künftig sowohl in der studentischen Lehre als auch in der Thoraxchirurgie als wirklichkeitsgetreues Trainingsmodell für Operateure eingesetzt werden. Darüber hinaus sei der Einsatz Read more…

DiGA – Chancen mit zu großen Hindernissen?

Die Kosten für digitale Gesundheitsanwendungen können inzwischen über die gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden. Daher spricht man auch von der App auf Rezept – das klingt smart und nach etwas, was unser Gesundheitssystem dem digitalen Fortschritt ein Stück näherbringt? Die digitalen Anwendungen sollen auf unkomplizierte Weise unterstützen Krankheiten zu erkennen, zu Read more…

Ein Jahr DiGA-Verzeichnis – was hat sich getan?

Das Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) blickt nun auf ein Jahr DiGA-Verzeichnis zurück. In der Pressemitteilung spricht Prof. Broich (Präsident des BfArM) von einem wichtigen Meilenstein in der sicheren digitalen Versorgung von Patienten in Deutschland. Mit Hilfe des DiGA-Verzeichnisses werden neue Therapieoptionen dynamisch vorangebracht und die Potenziale der Digitalisierung Read more…

MDCG veröffentlicht Update zur Finalisierung der EUDAMED Datenbank

Geltungsbeginn der Medical Device Regulation (MDR) rückt näher. Gemäß Artikel 33 der Verordnung (EU) 2017/745 über Medizinprodukte (MDR) muss die Kommission eine europäische Datenbank über Medizinprodukte („EUDAMED“) einrichten. Gemäß Artikel 33 Absatz 2 des MDR wird Eudamed aus sechs verschiedenen elektronischen Systemen (so genannten „Modulen“) bestehen, die die Erfassung und Read more…

de_DEGerman